Karate meets Aikido

Jetzt war es endlich soweit. Nachdem wir ja bereits über „Aikido meets Karate“ berichtet hatten, traten die Karateka des Kaiten Hamm 8 Mann (Frau) stark zum Aikido-Abend an.

Aufwärmen, na klar, machen Karateka ja auch, daher nichts Neues; wenn da nicht dieses Rollen gewesen wäre. Ja, das ist natürlich unvermeidlich, wenn man miteinander Aikido betreiben möchte. Schnell wurde klar, dass hier ein wesentlicher Unterschied zum Karate besteht, wo es durchaus auch Fallschule gibt, aber nicht so umfangreich und manchmal ein bißchen stiefmütterlich behandelt. Nun ja, mit Hilfe der (fast vollständig) angetretenen Aikido-Truppe gelang es dennoch erste Eindrücke von Shihonage (einschl. ganz vorsichtigem Rückwärtsrollen) zu vermitteln. Und siehe da: Einige hatten großen Spaß und gaben sich bereits in die Führung der Aikidoka. Großes Lob an dieser Stelle. Die Tenkan Ashi Übung gestaltet sich zunächst etwas anders als wir es gewohnt sind: Ein trainierter Karateka will sich natürlich aus einem Griff befreien und seinen Angreifer nicht führen. Das wurde dann aber klar, als die anschließende Technik durchgeführt werden sollte. Ohne Angreifer am Arm macht das nicht so viel Spaß.

Alle kamen aber doch noch auf den richtigen Weg (Do). Mit Ude Garami (was mein Partner einfach nur super fand) und Kokyu Ho klang dann auch schon dieser Trainingsabend aus. Die Aikido-Truppe hatte noch ein paar Getränke kaltgestellt, so dass bei einem kleinen Umtrunk das Erlebte noch diskutiert werden konnte.

 Die Aikido-Truppe sagt vielen Dank für das Interesse und den Trainingseifer. Auf ein Neues in der Zukunft.  (Bilder folgen).

Sommerpause beendet

Seit Donnerstag geht's wieder zur Sache.

25 Jahre Aikido

Im April 1991 betrat Beate Hellmich (heute 3. Dan Aikido) das erste Mal die Aikidomatte. Der Weg (Do) führte sie durch alle Prüfungen bis zum heutigen 3. Dan. Aber nicht nur Ihren eigenen Weg hat sie verfolgt, sie ist auch bereits seit vielen Jahren Haupttrainerin der Aikidoabteilung der Hammer Spielvereinigung. Auch der heutige Abteilungsleiter Markus Böhnisch (im Bild) wurde von Beate vom Weißgurt bis zum derzeitigen 1. Dan geführt. Dieser nahm das Ereignis dann auch gerne zum Anlass, Beate im Namen der Abteilung Blumen und ein kleines Präsent für dieses tolle Jubiläum und als Dank für die unermüdliche, ehrenamtliche Arbeit für das Aikido zu überreichen.

--------------------------------------

45 Jahre Aikido in Hamm

wie man am Artikel erkennen kann, gibt es tatsächlich schon seit 1971 Aikido in Hamm; lesenswert.

 

Trainingspause

Während der Osterferien findet kein Training statt (Schulhalle). Am Montag, den 04. April 2016 geht es dann wieder zur gewohnten Zeit los.

Aikido meets Karate
Weiter...

Freies Training am Sonntag 31.01.2016

Von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr kann wieder frei trainiert werden. Das Training eignet sich nur für Aikidoka, die vieles schon allein üben können.

Trainingspause beendet

Die "kleine Winterpause" ist vorbei. Am Donnerstag, den 07.01.2016 geht's wieder los.

Weihnachtsfeier

Am 18. Dezember haben wir uns einmal nicht zum Aikido, sondern zum gemütlichen Beisammensein mit Speis' und Trank getroffen.

weitere Bilder ->

Blaugurt für Markus

Am 07.12.2015 hat sich Markus seinen Blaugurt verdient.

Bild->

_______________________________________

Die neuen Matten sind da! 01.10.2015

Bilder ->

______________________________________

Kanutour 2015 ohne Gekenterte beendet. 10.09.15

Bilder->

______________________________________

 

Markus (links) übernimmt Abteilungsleitung von Klaus 20.04.2015

 

zum Artikel

_____________________________________________

Neue Gürtel für Konstantin, Peter und Jürgen         08.02.2015

zum Artikel